Ablauf einer
Bücherbestellung
eMail  an uns

zurück zur Startseite:   Die Bücherkiste    www.detlef-heinsohn.de

Kategorien Autoren Schlagworte Illustratoren
Alle angebotenen Bücher sind antiquarische Einzelstücke - keine Neuware!

Übersicht:  Kategorien
Übersicht:  Kinderbücher
Übersicht:  Alte Hefte und Heftserien für Kinder und Jugendliche
 

Die Wildwestfigur
Billy Jenkins

Erich Rudolf Otto Rosenthal  (geb. 26.06.1885 in Magdeburg; gest. 21.01.1954 in Köln) war auch unter dem Namen Erich Fischer oder besser seinem Künstlernamen Billy Jenkins bekannt.
Er war ein Schauspieler, Zirkus- und Varietékünstler, Kunstreiter, Kunstschütze, Lassowerfer, Greifvogeldompteuer sowie Autor und Titelheld der Romanreihe Billy Jenkins.

Der Werner-Dietsch-Verlag veröffentlichte 1934–1939 unter dem Titel Billy Jenkins frei erfundene Wild-West-Trivialromane.
Diese Erzählungen, geschrieben nach Berichten des Westmannes Billy Jenkins, suggerierten dem Leser durch Originalfotos des Autors,
dass der Titelheld die Abenteuer selbst erlebt habe.
Nach dem Krieg setzte der Uta-Verlag die erfolgreichste deutschsprachige Western-Reihe von 1949–1963 fort.
Nach Aussagen von dessen Tochter Anita Gneist (geb. Berends) stammten die Umschlag-Illustrationen
der Billy-Jenkins-Hefte und -Bücher vom Maler und Graphiker Heinrichs Berends (1894–1973) aus Bremen.
Die Fotos in den Heften stammen zum großen Teil von dem Rundfunksprecher und Schauspieler Karl Heinz Delow (1920–1980), den Billy Jenkins aus Leipzig kannte.

Verfasser der Romane waren Autoren wie Gert Fritz Unger und Rolf Randall.
Als er bereits nicht mehr öffentlich auftrat, hielten die Romanhefte den Bekanntheitsgrad seines Künstlernamens weiterhin aufrecht.
Die Ausgaben gelten heute als begehrte Sammlerstücke.

Infos aus Wikipedia vom 18.08.2013

 

aufzaehlung1.gif (259 Byte) Billy Jenkins Wild-West-Erzählungen     Buchreihe im Uta Verlag     aus den 1950er Jahren:
aufzaehlung1.gif (259 Byte) Billy Jenkins Wild-West-Erzählungen     Buchreihe im Abi Melzer Verlag     aus den 1970er Jahren:
aufzaehlung1.gif (259 Byte) Billy Jenkins Abenteuer    im Uta Verlag     aus den 1950er Jahren

 

 

 

 

 

 

 

Billy Jenkins Wild-West-Erzählungen:
Buchreihe aus dem Uta Verlag
, Sinzig:

Der Uta-Verlag (Inhaber: Kurt Slenska) veröffentlichte ausschließlich Trivialliteratur. Der Verlag befand sich bis 1950 in Essen und Uelzen, bis 1951 in Sinzig/Rhein (und Köln), Haus Hubertus.
Ab 1957 bestand eine Verlagsgemeinschaft mit der Slenska & Pabel KG im Haus Hubertus. 1958 lautete die gemeinsame Adresse Bad Godesberg-Mehlem.
Ab Anfang 1961 wurde der Uta-Verlag vom Erich Pabel Verlag in Rastatt übernommen.
Die bekanntesten Autoren des Verlages waren Gerhard Carsjens (Pseudonym C. Presto), Nils Krüger, Joachim Rennau (Pseudonym Rolf Randall) und Gert Fritz Unger.
Die bekanntesten erschienenen Heftserien und Bücherreihen waren Billy Jenkins, Tom Prox und Pete.  (siehe auch dort)

 

Billy Jenkins
Wild-West-Erzählungen
Reihe aus dem Uta Verlag, Sinzig:

erschienen in den 1950er Jahren,  jeweils rundum lackierte Hartpappeinbände im Format 18,5 x 12,5 cm

Band 47:
Anton Maly:
Billys schwerster Fall
Ausgabe von 1952; 274 Seiten; ohne Supronyl-Folie (Leinenrücken mit festem Hartpappeinband); nie als Leihbuch gelaufen, deshalb ohne Stempelungen - innen sauber und gepflegt; nur leicht an den Buchkanten bestoßen; sehr guter altersgemäßer Zustand
zur Zeit vergriffen

Jubiläumsband 50:
Rolf Randall:
Die Feme der 13
Ausgabe von 1952; 274 Seiten; mit glattem Supronyl-Einband; ehemaliges Leihbuch miz abgeklebten Stempeln der Leihbücherei auf den leeren Vor- und Nachsatzseiten; sonst gepflegt und guter altersgemäßer Zustand
zur Zeit vergriffen

 

 

 

 

Billy Jenkins Wild-West-Erzählungen:
Buchreihe aus dem Abi Melzer Verlag:

Der Melzer Verlag war bis 2012 ein kleiner Judaica-Verlag mit Sitz in Neu-Isenburg. Das Unternehmen wurde als GmbH geführt. Für das Programm zeichnete Abraham Melzer verantwortlich,
der mit seiner verlegerischen Tätigkeit an das Werk seines Vaters Joseph Melzer anzuknüpfen versuchte.

 

Billy Jenkins
Wild-West-Erzählungen
Reihe aus dem Abi Melzer Verlag:

erschienen in den 1970er Jahren,  jeweils rundum lackierte Hartpappeinbände im Format 19 x 12,4 cm

 

Nils Krüger:
Run auf Lucky Hills
Ausgabe von 1976; 270 Seiten; altersgemäßer sehr guter Zustand
Preis:  9 EURO
 

Gert H. F. Unger:
Der grosse Raub
Ausgabe von 1976; 274 Seiten; altersgemäßer sehr guter Zustand
Preis:  9 EURO

 

 

 

Billy Jenkins Abenteuer
Heftreihe aus dem Uta-Verlag Sinzig (später Bad Godesberg); Format 21 x 15 cm; Umfang 32 Seiten.


Das Emblem der Reihe
mit dem Titelhelden

Die Hefte sind nach Erscheinungsdatum sortiert:

Heft-Nr. Jahr Titelgeschichte
und weitere Inhalte
Bemerkungen Preis in EURO
146 1955 Broderick Old:  Jim im Pech
zur Zeit vergriffen
Rücken beschädigt mit typischem Lesewulst; Läsuren am Blattrand; innen ok.; alles vollständig, gut lesbar und insgesamt befriedigender altersgemäßer Zustand  
161 1955 John A. Hutter:  Faustrecht der Berge
zur Zeit vergriffen
Rücken beschädigt mit typischem Lesewulst; Läsuren am Blattrand; innen ok.; alles vollständig, gut lesbar und insgesamt noch noch recht guter altersgemäßer Zustand  
162 1955 John A. Hutter:  Schüsse in Lander Rücken mit typischem Lesewulst; Läsuren am Blattrand; innen ok.; alles vollständig, gut lesbar und insgesamt noch recht guter altersgemäßer Zustand 4
173 1956 C. Presto:  Der Teufel von Snaketown Rücken beschädigt mit typischem Lesewulst; Läsuren am Blattrand; innen ok.; alles vollständig, gut lesbar und insgesamt befriedigender altersgemäßer Zustand 3
211 1957 John B. King:  Das Grab in den Bergen
zur Zeit vergriffen
Rücken mit typischem Lesewulst; Läsuren am Blattrand; innen ok.; alles vollständig, gut lesbar und insgesamt recht guter altersgemäßer Zustand  

 

 

Zur Übersicht:
Heftreihen und -serien für Kinder und Jugendliche

 

 

Zur allgemeinen Übersicht:
Kinderbücher

 

Ablauf einer
Bücherbestellung
eMail  an uns

zurück zur Startseite:   Die Bücherkiste    www.detlef-heinsohn.de

Kategorien Autoren Schlagworte Illustratoren