Ablauf einer
Bücherbestellung
eMail  an uns

zurück zur Startseite:   Die Bücherkiste    www.detlef-heinsohn.de

Kategorien Autoren Schlagworte Illustratoren
Alle angebotenen Bücher sind antiquarische Einzelstücke - keine Neuware!

Übersicht:  Kategorien
Übersicht:  Kinderbücher
Übersicht:   Beliebte Kinderbuch-Autoren

 

Ausgaben von  Helene Pagés

Helene Pagés (geb. am 14. Dezember 1863 in Sauerbrunnen/Hunsrück; gest. am 23. November 1944 in Reit im Winkl) war eine deutsche Schriftstellerin.

Helene Pagés war die Tochter des Straßenbauers Franz Pagés, der einer hugenottischen Familie entstammte, und dessen Frau Nanni, einer Verkäuferin.
Beim Bau der Straße Boppard-Simmern siedelte Franz Pagés sich im Hunsrück an. Helene Pagés wuchs dort im Kreis von drei älteren und vier jüngeren Geschwistern auf.
Sie wurde stark geprägt durch die ländliche Umgebung ihres Heimatdorfes und die katholische Erziehung ihrer Mutter Nanni

Ab 1869 besuchte Helene Pagés die Volksschule in Leiningen. Nach Sonderaufnahmeprüfung besuchte sie ab 1880 das Lehrerinnenseminar in Montabaur.
Nach Abschluss ihrer Lehrerausbildung 1883 unterrichtete sie zunächst an einer Volksschule im Kannenbäckerland; wechselte jedoch 1885 nach Boppard am Rhein.
 Dort machte sie sich vor allem um die berufliche Mädchenbildung verdient; 1906 übernahm sie die Leitung der auf ihr Betreiben hin 1898 gegründeten Bopparder "Fortbildungsschule für Mädchen“.

1913 schied Helene Pagés krankheitsbedingt aus dem Schuldienst aus. 1915 schrieb sie sich an der Universität Bonn ein und studierte Kulturwissenschaften. 1917 wechselte sie nach Münster

Seit 1898 hatte sie Versuche in der Jugendschriftstellerei unternommen, der sie sich nun verstärkt widmete. In der sogenannten Nanni-Trilogie
 (Großmutters Jugendland, Großmutters Mädchenjahre, Mutter Nanni und ihre Kinder), erschienen bei Herder/Freiburg 1920/1921,
setzte sie vor allem ihrer Mutter Nanni ein literarisches Denkmal. 1936 griff sie in der Rückschau des Alters ihre teilweise bereits in Mutter Nanni und ihre Kinder
dargestellten Jugenderinnerungen nochmals vertiefend auf und beschrieb ihr Heranwachsen in der kleinbäuerlichen Welt des Vorderhunsrücks
in dem ebenfalls bei Herder erschienenen Erzählband Die klingende Kette. Drei Jahre später folgte Fernes Läuten,
in dem sie Geschichten und historische Anekdoten aus Boppard sowie Eindrücke und Erlebnisse aus ihrer Zeit dort verarbeitete.

In den Wirren alliierter Bombenangriffe auf das Münsterland zog sie sich 1943 schutzsuchend nach Reit im Winkl zurück, wo sie am 23. November 1944 verstarb und ihre letzte Ruhestätte fand.

Informationen aus wikipedia; Stand: 12.11.2015

 

 

Die Nanni-Bücher
von  Helene Pagés:

 

Großmutters Jugendland
Die Geschichte von Klein-Nanni

Illustrationen von Rolf Winkler, Verlag Herder Freiburg, Ausgabe von 1926, 142 Seiten, Voll-Leinen Einband; Buchkanten etwas bestoßen; Einband fleckig; sehr schöne handschriftliche Widmung von 1926 vorn innen; insgesamt altersgemäßer recht guter Zustand,
Preis: 11 EUR

 

Großmutters Mädchentage
Die Geschichte von Jung-Nanni

Illustrationen von Rolf Winkler, Verlag Herder Freiburg, Ausgabe von 1922, 142 Seiten, Voll-Leinen Einband; Einband etwas fleckig; insgesamt altersgemäßer guter Zustand,
zur Zeit vergriffen

 

Mutter Nanni und ihre Kinder
Illustrationen von Rolf Winkler, Verlag Herder Freiburg, Ausgabe von 1926, 142 Seiten, Voll-Leinen Einband; Buchkanten etwas bestoßen; Einband fleckig; sehr schöne handschriftliche Widmung von 1926 vorn innen; insgesamt altersgemäßer recht guter Zustand,
Preis: 11 EUR

 

Hier zur Illustratoren-Galerie mit typischen Arbeiten von Rolf Winkler

 

 

Die Neuauflagen der  Nanni-Bücher
von Helene Pagés:

 

Großmutters Jugendland
Die Geschichte von Klein-Nanni

Illustrationen von Wolfgang Felten, Verlag Herder Freiburg, Ausgabe von 1955, 144 Seiten, Leinenrücken mit Hartpappeinband, 20 x 12 cm, leicht an den Buchkanten bestoßen, insgesamt altersgemäßer guter Zustand,
zur Zeit vergriffen
 

Großmutters Mädchentage
Die Geschichte von Jung-Nanni

Illustrationen von Wolfgang Felten, Verlag Herder Freiburg, Zehnte Auflage in der Ausgabe von 1951, 108 Seiten, Leinenrücken mit Hartpappeinband, 20 x 12 cm, guter Zustand,
Preis: 7 EUR

 

Mutter Nanni und ihre Kinder
Illustrationen von Wolfgang Felten, Verlag Herder Freiburg, Ausgabe von 1952, 124 Seiten, Leinenrücken mit Hartpappeinband, 20 x 12 cm, leicht an den Buchkanten bestoßen, insgesamt altersgemäßer guter Zustand,
Preis: 7 EUR

 

 

In folgender Kategorie haben wir ebenfalls eine Ausgabe von Helene Pagés : (bitte Mausklick auf die Kategorie)

Kinderbücher - Abenteuerbände - Seefahrtsabenteuer

 

 

Zur Übersicht:
Beliebte Kinderbuchautoren

 

 

Zur allgemeinen Übersicht:
Kinderbücher

 

Ablauf einer
Bücherbestellung
eMail  an uns

zurück zur Startseite:   Die Bücherkiste    www.detlef-heinsohn.de

Kategorien Autoren Schlagworte Illustratoren
Alle angebotenen Bücher sind antiquarische Einzelstücke - keine Neuware!