Zurück zur Startseite:  
Die Bücherkiste
www.detlef-heinsohn.de

Ablauf einer Bücher-
bestellung
Wir über uns
eMail  an uns Bücher-Kategorien 
Autoren Schlagworte
Illustratoren Bildergalerie
Aktuelle Bücherneuzugänge
Zurück zur Übersicht:  Kinder- und Jugendbücher
 

Ausgaben von
Lilo Hardel

Lilo Hardel (geb. am 22. Juni 1914 in Berlin; gest. am 26. August 1999 auf Rügen) war eine deutsche Schriftstellerin.

Lilo Hardel war die Tochter eines Schlossers. Nachdem sie 1928 dem Sozialistischen Schülerbund und 1931 dem Kommunistischen Jugendverband Deutschlands beigetreten war, musste sie 1933 die Schule verlassen. Von 1933 bis 1936 hielt sie sich im französischen Exil auf und arbeitete in Paris als Gymnastiklehrerin. 1936 kehrte sie nach Berlin zurück, wo sie als Stenotypistin arbeitete; daneben war sie aktiv im  Widerstand gegen den Nationalsozialismus.

Sie heiratete Gerhard Hardel und lebte mit ihm in Kronach (Bayern), später in Hinterpommern. Nach dem Zweiten Weltkrieg gingen die Hardels nach Ost-Berlin, wo Lilo Hardel für den Schulfunk tätig war. Seit Anfang der 1950er Jahre lebte sie als freie Schriftstellerin mit ihrem Mann in Strusberg bei Berlin.

Lilo Hardels in der DDR viel gelesenes Werk besteht aus meist in heiterem Ton gehaltenen Kinder- und Jugendbüchern, die von eindeutiger Treue zur Parteilinie der SED getragen waren.

Lilo Hardel war Mitglied des Schriftstellerverbandes der DDR. Neben mehrfachen Auszeichnungen durch das Ministerium für Kultur der DDR erhielt sie 1968 gemeinsam mit Gerhard Hardel einen Nationalpreis der DDR. 1980 wurde sie mit dem Vaterländischen Verdienstorden und 1984 mit dem Alex-Wedding-Preis ausgezeichnet.

Informationen aus wikipedia; Stand: 19.9.2019

 

 

 

 

Ausgaben von
Lilo Hardel:

 

Die acht Raben
Illustrationen von Ingeborg Friebel, Kinderbuchverlag Berlin, Ausgabe von 1974, 216 Seiten, Rundum-Hochglanzeinband, 20,5 x 14,5 cm, befriedigender altersgemäßer Zustand,

Preis: 5 EUR
 

Preisgekröntes Buch:
Die Sache mit dem Echo
und andere Geschichten von Kindern und Tieren

Illustrationen von Ingeborg Friebel, Kinderbuchverlag Berlin, Ausgabe von 1966, 216 Seiten, Leinenrücken mit lackiertem Hardcover Einband, sehr guter altersgemäßer Zustand,

Preis: 6 EUR
 

TOP - Rarität:
Preisgekröntes Buch:
Max und Lottchen in der Schule
Wunderbare Illustrationen von Ingeborg Friebel, Kinderbuchverlag Berlin, Ausgabe von 1965, 210 Seiten, Leinenrücken mit lackiertem Hardcover Einband, sehr guter altersgemäßer Zustand,

Preis: 7 EUR

 

 

Weitere Ausgaben von
Lilo Hardel

Susanne in Märzdorf
Kinderbuchverlag Berlin,
Ausgabe von 1981, Illustrationen von Eberhard Binder, 198 Seiten, rundum lackierter Glanzeinband, altersgemäßer sehr guter Zustand,

zur Zeit vergriffen

Hier zur Illustratoren-Galerie mit typischen Arbeiten von Eberhard Binder

 

Theater in der kleinen Stadt
Kinderbuchverlag Berlin,
Ausgabe von 1960, 128 Seiten, Illustrationen von Renate Jessel, Leinenrücken mit lackiertem Hardpappeinband, guter altersgemäßer Zustand,
Preis: 6 EUR

 


 

Eine weitere Ausgabe von
Lilo Hardel:

Die lustige Susanne

Kinderbuchverlag Berlin, Ausgabe um 1975, Illustrationen von Eberhard Binder, 134 Seiten, rundum lackierter sehr fester Hartpappeinband, altersgemäßer sehr guter Zustand,

Preis: 7 EUR

Hier zur Illustratoren-Galerie mit typischen Arbeiten von Eberhard Binder

 


 

Eine weitere wunderschöne Ausgabe von
Lilo Hardel

Das schüchterne Lottchen
Kinderbuchverlag Berlin,
Erstausgabe von 1953, Illustrationen von Ingeborg Friebel, 72 Seiten, Leinenrücken mit Hartpappeinband im Format 24,5 x 18 cm; an den Buchkanten etwas bestoßen; insgesamt altersgemäßer guter Zustand,

zur Zeit vergriffen

 

 

 

 

Zur Übersicht: Beliebte Kinderbuchautoren

 
Zurück zur Übersicht  Kinderbücher

Zurück zur Startseite:  
Die Bücherkiste
www.detlef-heinsohn.de

Ablauf einer Bücher-
bestellung
Wir über uns
eMail  an uns Bücher-Kategorien 
Autoren Schlagworte
Illustratoren Bildergalerie
Aktuelle Bücherneuzugänge
Alle angebotenen Bücher sind antiquarische Einzelstücke - keine Neuware!